BKMF Bundesverband kleinwüchsiger Menschen und ihre Familien - Zweigstelle Kärnten

Rund 10.000 Menschen sind in Österreich von Kleinwuchs betroffen - dies bedeutet, sie sind als Erwachsene zwischen 70 cm und 150 cm groß.

Der Bundesverband vertritt kleinwüchsige Menschen und ihre Familien in Österreich. Die Zweigstelle Kärnten bietet Information und Aufklärung sowie Unterstützung und Kontakt zu anderen Betroffenen und Experten, zum Erfahrungsaustausch sowohl für betroffene Menschen als auch deren Kinder, Eltern und Freunde. Ein weiteres Ziel ist es, die Gesellschaft über den Kleinwuchs zu informieren und gleichzeitig die Interessen kleinwüchsiger Menschen zu vertreten.

____________________

Statement 30 Jahre Selbsthilfe Kärnten:

Welchen Themenschwerpunkt hat Ihre Selbsthilfegruppe?

BKMF – Bundesverband für Kleinwüchsige Menschen und deren Familien. Ziel ist es, wie der Titel schon vorgibt, Kleinwüchsigen Menschen eine Gemeinschaft zu geben, Ihre Angst vorm Spiegelbild zu nehmen. Familien mit kleinwüchsigen Kindern von Anfang mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und Erfahrungen auszutauschen.

Wie lange sind Sie schon in der Selbsthilfegruppe aktiv?

2005 bin ich dem Verband beigetreten und bald danach wurde mir das Gebiet Kärnten/Ostirol zugeteilt.

Wie war Ihre Lebenssituation, bevor Sie zur Selbsthilfegruppe gegangen sind bzw. was hat Sie dazu motiviert sich in eine Selbsthilfegruppe einzubringen?

Erst mit 25 Jahren hat mich mein Verlangen/Interesse geweckt, sich nach weiteren Kleinwüchsigen umzusehen und der Grund dafür war eventuell auch ein/e
Partner/In zu finden. Davor lebte ich in meinem familiären/freundschaftlichen Umfeld sehr gut.

Welche Ak/vitäten macht Ihre Selbsthilfegruppe?

- Jahrestreffen im Frühjahr irgendwo in Österreich
- LDA = Lass dich anschauen, Kleingruppen Treffen in Wien/NÖ/Stmk

Wie beurteilen Sie den Einfluss der Selbsthilfegruppe auf Ihre persönliche Lebenssituation?

Der Eintritt in diesen Verein hat eine komplette Wende meiner Lebenseinstellung veranlasst. Davor war es immer außergewöhnlich, kleinwüchsigen Menschen zu begegnen und jetzt ist schön, Betroffenen genau in der gleichen Situation zu helfen.