COVID-19-Selbsthilfe-Tagebuch

Forum besser HÖREN - Schwerhörigenzentrum Kärnten

von Forum besser HÖREN - Schwerhörigenzentrum Kärnten

 
Situation von Schwerhörigen während der Corona Zeit

Die aufgrund der COVID-19-Krise eingeführte MNS-Maskenpflicht, die einerseits als Schutzmaßnahme gedacht ist, ist aber für Hörbeeinträchtigte eine massive Herausforderung, die in der Kommunikation oft zu Missverständnissen führt.
Betroffene berichten uns über ihre Erlebnisse in öffentlichen Bereichen, wie zum Beispiel Ämter, Arztbesuche, Krankenanstalten, Apotheken aber auch in Geschäften. Die Bevölkerung zeigt sehr wenig Verständnis für die schwierige Situation schwerhöriger Menschen bei Gesprächen und ist nicht bereit auf deren Bedürfnisse einzugehen. Trotz guter Versorgung mit Hörsystemen sind viele Schwerhörige auf Mimik und das Mundbild angewiesen, welches aber durch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes nicht gegeben ist, denn die Frequenzen verzerren sich und die Sprache wird undeutlich. Die Bewältigung des Lebensalltags wird zu einem großen Problem und viele Hürden sind unüberwindbar. In den meisten Fällen ist die akustische Barrierefreiheit nicht vorhanden, so dass eine Kommunikation vielfach erschwert möglich ist. Die Folgen sind Rückzug aus der Gesellschaft in die Isolation. Viele Hörbeeinträchtigte vermeiden derzeit einen Besuch in Ambulanzen und Arztpraxen, da das medizinische Personal nicht bereit ist, während eines Gespräches den Mund-Nasenschutz, trotz Abstand und/oder Plexiglaswand, abzunehmen. Auch ein Termin beim HNO-Facharzt oder Hörgeräteakustiker wird hinausgezögert. Eine regelmäßige Wartung und Überprüfung der Hörsysteme ist jedoch essenziell für ein gutes HÖREN und Verstehen.
Durch Ängste, Verunsicherung und das Einhalten der behördlichen Anordnungen sind soziale Kontakte nur bedingt durchführbar. Alle Selbsthilfegruppentreffen mussten abrupt abgesagt werden und weitere Treffen sind derzeit schwer planbar bzw. es darf nur eine begrenzte Teilnehmeranzahl den Gruppenraum betreten.
 
Der ÖSB – Österreichischer Schwerhörigenbund Dachverband fordert in einem offenen Brief an Gesundheits- & Sozialminister Rudolf Anschober, in Zukunft auch die Anliegen schwerhöriger Menschen, bei der Umsetzung der Verordnung zu berücksichtigen.
 
 
Forum besser HÖREN – Schwerhörigenzentrum Kärnten
Gasometergasse 4a
9020 Klagenfurt
 
TEL: +43 (0)463 - 310 380
FAX: +43 (0)463 - 310 380 - 4

 

Logo Selbsthilfe Kärnten

Zurück